Baumfreunde: So fühlt sich Blogger Ben Paul unter Bäumen

Sie sind langsam im Wachsen, absolute Gemeinschaftswesen und trotzdem manchmal egoistisch. Sie gehen Verbindungen über das Leben hinaus ein, denn ist man einmal im Netzwerk des Wurzelgeflechtes eingebunden, so hat man seine Aufgaben. Bäume. Wir haben die folgenden berührenden Zeilen von Blogger und Entrepreneur Ben Paul gefunden.

 

Ben

Und wieder bin ich bei meinen Freunden, den Bäumen.

Was ich an Ihnen am meisten schätze: Dass sie einfach sind.

Es macht ihnen nichts aus, wenn der Baum neben Ihnen ein bisschen größer ist und ein bisschen mehr Sonnenlicht bekommt.

Sie wachsen still vor sich hin, jeder für sich, und doch stehen sie zusammen.

Sie vertrauen darauf, dass sie sich in jedem Moment am richtigen Ort befinden. Und dass sie so, wie sie sind, perfekt sind.

Im Moment sind die Bäume für mich die besten spirituellen Lehrer, die ich mir wünschen kann.

Um ihre Lektionen zu verstehen, bedarf es keiner Worte.
Sie lassen mich einfach hier sitzen, ohne mich zu bewerten. Ich kann hier einfach bei ihnen sitzen, einfach bei ihnen sein, so wie ich bin.

Ich kann sehen, wie sie sich langsam und leise mit dem Wind und dem Fluss des Lebens wiegen.
Ich kann den Vögeln zuhören, der Sonne beim Untergehen zuschauen und mich mit dem Leben und allem was lebt verbunden fühlen.

 

Mehr von Ben gibt es hier: http://www.thebenpaul.com

Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.